Brainchip Elliot Wave Analysis Alternatives

Brainchip Elliot Wave Analysis Alternatives


Hallo ihr Brainer,

da wir alle sehr aufgewühlt sind die letzten Tage empfehle ich euch mal einen Blick auf den Chart zu machen 🙂

Da meine alte Prognose nun übertrumpft wurde von den jetzigen Wellen stehen wir vor einer schwierigen Entscheidung…

Alte Prognose ist mit im Link verlinkt 🙂

Hier wurde das Ende der Welle 5 mit 2,5$ prognostiziert was auch eingetroffen ist jedoch nicht in der 5. Welle sondern in der 3. Welle.
Deshalb haben sich die Wahrscheinlichkeiten erheblich verschoben und wir müssen Brainchip nun in einem neuen Licht betrachten 🙂

Was bedeutet das jetzt im Klaren?

Wir arbeiten dafür die vorhergehenden Wellen gemeinsam miteinander ab:

Welle 2 ( 09.09.2020-05.10.2021)
Ist die Welle 2 zeitlich sehr lang (im Verhältnis zu der Welle 1), ist das ein Zeichen dafür, dass ein Druckaufbau ( ein
„Sprungbrett” wird gebaut) statt findet, und der anschließende Impuls (Welle 3) sehr stark sein wird. Die zeitlichen Aspekte sind in der Regel aber eher als „Schönheitsfehler” anzusehen. Das waren meine Beobachtungen. Hier ist noch zu nennen, dass die Welle 2 niemals über den Anfangspunkt der Welle 1 hinaus geht, sie kann aber sogar 99,9% der Welle 1 korrigieren (retracen), und bringt damit große Zweifel (Emotionen ausschalten) an der Nachhaltigkeit der ursprünglichen Impulsbewegung.
Hier sind wir bis zu 61,8% retraced und haben den goldenen Schnitt Anfang Oktober getroffen 🙂
Zweite Wellen enden oft mit sehr geringem Volumen und niedriger
Volatilität, was auf den abnehmenden Verkaufsdruck hinweist.

Welle 3: (Oktober 2021- 19. 01 .2022)
Die Welle 3 ist niemals die kürzeste, meistens jedoch die längste Welle. Sie hat einen „squeezigen Charakter”, der sich in massiven Kursbewegungen widerspiegelt.
Das hatten wir auch jedoch hatten wir es mit einer der brutalsten Wellen zu tun gehabt und ich habe nicht gedacht das wir in diese Bereiche extensieren. Mein Bereich waren die 1,570$ und davon eine kleine Welle 4 die uns dann in Welle 5 auf die 2,5$ gebracht hätte. Da uns Welle 3 aber um das 2,618fache nach oben katapultiert hat haben wir nun ein Problem. Solche Anstiege sind überhaupt nicht nachhaltig und arten in massiven Kursverlusten aus(in 65% der Fälle). So starke Extensionen treten auch selten auf! Während dasAnlegervertrauen steigt, treten zunehmend günstigere Fundamentaldaten in
Erscheinung. Dritte Wellen bringen meistens das stärkste Volumen und die größten Kursbewegungen und sind meistens die gedehnte Welle einer Sequenz. Daraus kann man offensichtlich folgern, dass die dritte Welle einer dritten Welle usw. der volatilste Stärkepunkt aller Wellensequenzen ist. Diese Punkte führen unweigerlich zu Ausbrüchen, Fortsetzungslücken, expandierendem Volumen, außergewöhnlicher Breite, wichtigen Trendbestätigungen im Rahmen der Dow-Theorie und zu fortlaufenden Kursbewegungen und schaffen in den Märkten große Stunden-, Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresgewinne, je nach der Wellenebene der betreffenden Welle. So gut wie alle Aktien nehmen an dritten Wellen teil( Nvidia , AMD , Apple etc davor waren massive Steigerungen vorhanden die Tage/Wochen davor). Neben der Persönlichkeit der dritten Wellen schon bei ihrer Entfaltung die wichtigsten Hinweise auf die korrekte Wellenzählung.

Da aber unsere Welle 3 so! stark war können wir davon ausgehen, dass dem Markt am Ende die “Puste” fehlt um die 5. Welle korrekt auszubilden. Wir können dies mit sehr hoher Wahrscheinlickeit vorhersagen, da eben unsere 3. Welle so stark war. In diesem Falle würden wir direkt korrigieren in einer ABC Formation und auf 0,50$ – 1 $ fallen und von dort dann neue Impulse bilden. Auch die Fundamentalen Daten Brainchips lassen stark darauf schließen das wir laut Elliot Regelwerk eine “Truncation” gebildet haben.

Welle 4: in dieser sind wir aktuell
Hier werden wir wohl 50% der Welle 3 zunichte machen, was uns dann 3 Möglichkeiten gibt die auch unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten haben:
23,6% = 1.885 AUS$
38,1% = 1,595 $
50% = 1,335 $
61,8% = 1,120$
Hier ist zu beachten, dass wir in der aktuellen Marktlage eher Richtung 61,8% korrigieren.

5.Welle: Zukunft
In dieser Welle werden wir hoffentlich noch hinkommen, was ich aber aufgrund der aktuellen Marktlage eher für unwahrscheinlich halte. 5. Wellen kommen sehr nahe an das das vorherige Top der 3. Welle heran übertreffen dieses aber meist nicht! Wir würden also die 4. Welle ausbauen und in der 5. Welle wieder hochkommen! Hier ist ganz klar zu sagen, dass 5. Wellen von Hoffnunf, Gier und Neulingen begleitet werden. Hier werden nochmal die letzten Kräfte gesammelt. Doch welche Indizien haben wir für eine 5.Welle?

– abfallendes Volumen im Gesamtmarkt
– erste Anzeichen mieser Stimmung am Gesamtmarkt
– Abnhemende Marktbreite
– Optimismus auf die Aktie, Fundamentaldaten rücken in den Hintergrund,
– Kleinanleger oder “Hobby-Anleger” warten auf einen “BlowOff Top”
– der Wert muss ja jetzt steigen, weil wir korrigiert haben in der 4. Welle

Nach dem finalen Ende der Welle 5 in einem Bullenmarkt, stellt sich häufig ein Seil Off (Ausverkauf) ein , in dessen Verlauf innerhalb weniger Handelstage mehrere Wochen Kurszuwächse vernichtet werden. Stichwort: „Die Bullen gehen die Treppe hoch, die Bären springen aus dem Fenster”.

Ich denke damit ist dann alles gesagt, wenn es fragen gibt einfach kommentieren

Grüße Pony

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *