EIB-Präsident bedauert Brexit und würdigt geschlossene Unterstützung der EU-27 für die EIB-Gruppe

Angesichts des Endes der Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Investitionsbank (EIB) im Zuge seines Austritts aus der Europäischen Union drückte EIB-Präsident Hoyer sein tiefes Bedauern über den Brexit aus. Gleichzeitig würdigte er den starken Rückhalt seitens der EU-27 und das konstruktive Engagement des Vereinigten Königreichs während der Austrittsverhandlungen.